svs-ass

Professionalisierung der Stoma,- Kontinenz und Wundtherapie

Der SVS setzt sich in seinem Fachbereich gemäß SBK- Statuten und in enger Zusammenarbeit mit dem SBK für die Professionalisierung der Stoma,- Kontinenz und Wundtherapie ein. Er hat folgende  Ziele:

  • Förderung der Anerkennung der Stomatherapie als Spezialgebiet
  • Stellungnahme zur Berufsausbildung und zum Bedarf von weiteren Beratungsstellen in der Stoma,- Kontinenz und Wundtherapie
  • Stellungnahme zur Berufsausbildung und zum Bedarf von weiteren Pflegepersonalposten für die Stomatherapie
  • Vereinheitlichung und Anpassung der Pflege und Beratung der Betroffenen und ihres Umfeldes gemäss geltenden Qualitätsmassstäben
  • Förderung der ständigen Fortbildung der SVS-Mitglieder
  • Schaffung einer Plattform für den Dialog zwischen dem SVS und den anderen Partnern, z.B. Krankenkassen, den zuständigen Behörden, Spitälern, SPITEX
  • Förderung der Forschung im Pflegebereich der Stoma,-Kontinenz- und Wundtherapie


Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, übt die SVS ihre Tätigkeit auf mehreren Ebenen aus:

  • Organisierung alljährlicher Tagungen zur ständigen Fortbildung der StomatherapeutInnen
  • Durchführung von Seminaren in den Bereichen der Stoma-, Wund- und Inkontinenzhilfe für Pflegefachpersonen
  • Festsetzung der Qualitätsnormen für die Stoma-, Wund- und Inkontinenzpflege
  • Jährliche Erfassung der statistischen Zahlen in den drei Fachgebieten durch die Stomatherapiezentren auf nationaler Ebene


Zusammenarbeit mit:

  • Der Schweizerischen Vereinigung der StomaträgerInnen (www.ilco.ch)
  • Dem SBK
  • Anderen Berufsverbänden und Interessengruppen im Pflegebereich
  • Krankenkassen betreffs Vergütung der Behandlungskosten und des Versorgungsmaterials